Logo Friedensbündnis
Münchner Friedensbündnis
c/o Friedensbüro e.V., Isabellastr. 6, 80798 München, Tel. 089 2715917
Wir   Aktuelles   Rundbrief   Archiv   Links   Home


Taube mit Zeder

Antikriegstag, 1. September
Jahrestag des Beginns des 2. Weltkriegs

Gerechter Frieden für Libanon und Palästina!

Rückzug Israels aus dem Libanon und Gaza - sofort!

 

Donnerstag 31.8.06, 19:00 Uhr, Vortrag und Diskussion
DGB und Münchner Friedensbündnis:
"Keine Präventivkriege! Für ein starkes Völkerrecht!"
mit Andreas Zumach und Christoph Frey
EineWeltHaus, Schwanthalerstr. 80
(Seite beim DGB, Flugblatt PDF 112k)
Freitag 1.9.06, 17:00 Uhr, Kundgebung Marienplatz
Münchner Bündnis gegen Krieg und Rassismus und Münchner Friedensbündnis:
"Gegen die Militäraktionen im Nahen Osten!
Für eine friedliche Lösung des Nahost-Konflikts!",
mit Martin Löwenberg, Conrad Schuhler, Mohamed Saleh

(Flugblatt PDF 116k)
Tyros zerstört

Der 1. September 1939 mahnt: Nein zum Krieg! Mit dem Überfall auf Polen am 1. September 1939 wurde der 2. Weltkrieg eingeleitet. Nach sechs Jah­ren hatte der Weltherrschaftswahn Na­zideutsch­lands das Gesicht der Welt geprägt: verwüstete Länder mit 55 Millionen Toten und Flüchtlings­elend haben die Menschen nach der Befrei­ung vom Faschismus 1945 zur Einsicht gebracht: Es darf keinen Krieg mehr geben! 61 Jahre danach wurde und wird wieder ge­schossen, gebombt und ver­wüstet. Der Libanon wurde zugrunde gerichtet. Der Gaza-Streifen ist noch immer der Kriegsmaschinerie eines hoch­gerüsteten Landes hilflos ausgeliefert.Die von der israelischen Kriegsmaschinerie durchgeführte Kollektivbestrafung des libanesi­schen Volkes forderte bislang mehr als 1.100 zivile Todesopfer. Die Zahl der Verletzten wird auf 3.600 geschätzt. Mehr als eine Million Menschen, ein Viertel der Bevölkerung des Li­ba­non mussten aus ihren Dörfern und Städten flie­hen. Mehr als 15.000 Wohnungen wurden komplett zerstört, während die Zahl der beschädigten Wohnungen auf mehr als 50.000 geschätzt wird. Zudem wurden 70 Autobahn-Brücken und mehr als 100 Hauptstrassen und die Kraftwerke zerbombt. Weitere Ziele der israelischen Luftwaffe und Marine waren der internationale Flughafen von Beirut, die Häfen von Beirut, Sidon und Tripoli, Tankstellen, Lebensmittelfabriken, Schulen, Kran­kenhäuser, Kirchen, Moscheen, Rundfunk- und Fernsehstationen? Auch in Israel waren 41 zivile Todesopfer zu beklagen, wurden Men­schen verletzt und mussten Ihre Häuser verlassen.


früher - Antikriegstag 2004 - 2005 - heuer, 2006, s.o.


Diese Seite: http://www.muenchner-friedensbuendnis.de /aktuelles /A06 /06Antikriegstag.html
nach oben