Archive - Termin

Oktober 11th, 2017

Begegnung der Religionen im Rahmen der Münchner Friedenswochen

Friedenswochen
Zeit: 
Donnerstag, November 9, 2017 - 19:30 - 21:00

Gebets- und Meditationsstunde

Kalenderauswahl:

Demonstration am Tag gegen Gewalt an Frauen

Friedenswochen
Zeit: 
Samstag, November 25, 2017 - 12:00
Kalenderauswahl:

Globale Perspektiven auf Flucht

Friedenswochen
Zeit: 
Dienstag, November 21, 2017 - 19:00

4. Abend des Lotsenseminars: Offenes Forum

Kalenderauswahl:

Migration aus Zentralamerika: „Ninguna vida es ilegal – Kein Mensch ist illegal“

Friedenswochen
Zeit: 
Dienstag, November 14, 2017 - 19:00 - 21:00

3. Abend des Lotsenseminars

In den USA wurde zur Amtszeit Obamas ergebnislos über eine Einwanderungsreform debattiert. Währenddessen stiegen die Deportationen nach Zentralamerika auf Rekordhöhen. Die Grenze wurde undurchlässiger, die Routen durch Mexiko noch gefährlicher. ...

Kalenderauswahl:

Recht und Chance auf Entwicklung Afrikas oder interessensgeleitete Handelspolitik zu Gunsten Europas?

Friedenswochen
Zeit: 
Dienstag, November 7, 2017 - 19:00 - 21:00

2. Abend des Lotsenseminars

Die Bundesrepublik und die EU überbieten sich mit Plänen zur Entwicklung Afrikas mit dem vorgegebenen Ziel, Fluchtursachen zu bekämpfen. Vielleicht gut gemeint bedeutet aber nicht gut gemacht. ...

Kalenderauswahl:

Oktober 10th

Friedensnobelpreis 2017 an die Antiatomwaffen-Bewegung - wie geht es weiter?

Friedenswochen
Zeit: 
Dienstag, November 28, 2017 - 19:30

UN-Staaten beschließen Atomwaffen-Verbotsvertrag.
Friedensnobelpreis 2017 an die Anti-Atomwaffen Bewegung.
Wie geht es weiter?

Chancen und Hindernisse im Kampf um die weltweite atomare Abrüstung.

Am 10. Dezember erhält ICAN, die Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen den Friedensnobelpreis. Damit werden all jene ausgezeichnet, die seit Jahrzehnten gegen die nukleare Aufrüstung und gegen die Gefahr eines Atomkrieges kämpfen.

Kalenderauswahl:

WES Kochel: China - Die globale Weltmacht

Friedenswochen
Zeit: 
Freitag, November 10, 2017 - 18:00 - Sonntag, November 12, 2017 - 18:00

Wochenendseminar 10. -12.9.17 www.vollmar-akademie.de

Die Großmacht ist auf dem Weg zur Supermacht: wirtschaftlich, politisch und militärisch.

Anmeldung: Georg-Vollmar-Akademie

Anmeldung: 
info@vollmar-akademie.de
Kalenderauswahl:

Oktober 3rd

Dachau: „Ich will die Wahrheit“ / Podiumsgespräch zum Stand der Aufarbeitung im NSU-Prozess und zu Erfahrungen von Opfer-Familien

Friedenswochen
Zeit: 
Donnerstag, November 16, 2017 - 19:30

Seit Mai 2013 werden die zehn NSU-Morde in München verhandelt, noch im Jahr 2017 wird mit den Urteilen gerechnet. Robert Andreasch, im Prozess akkreditierter Journalist, beobachtet seit Beginn die Verhandlungen. Wie sich der Prozess entwickelte, welche Fragen gestellt wurden und welche Antworten offen blieben, davon wird er berichten. Yavuz Narin, der die Angehörigen von Theodoros Boulgarides als Anwalt vertritt, spricht über die Bedeutung des Prozesses für die Opfer-Familien.

Kalenderauswahl:

Dachau: Ein schwieriges Erbe – Die Reformation und die Juden / Studientag

Friedenswochen
Zeit: 
Sonntag, November 12, 2017 - 11:00 - 17:00

Wenn es um Juden und das Judentum in der Reformationszeit geht, konzentriert sich die öffentliche Wahrnehmung meist auf Äußerungen Martin Luthers. Weniger Beachtung finden die Vorstellungen, die andere Reformatoren wie etwa Philipp Melanchthon und Martin Buber dazu entwickelten. Der Studientag vergleicht die Positionen und untersucht, welche Funktionen die Rede über „die Juden“ und „das Judentum“ damals hatte. Zudem geht es um die Rezeptionsgeschichte von Luthers „Judenschriften“ und um die Frage, welche Schlussfolgerungen wir heute aus dem Judenbild der Reformatoren ziehen.

Anmeldung: 
Tel. 089/521613 o. info@christlich-juedisch.de
Kalenderauswahl:

Dachau: „Auf dem Appellplatz … durfte jetzt an freien Sonntagen Fußball gespielt werden“ / Führung zu Fußball im KZ Dachau

Friedenswochen
Zeit: 
Samstag, November 11, 2017 - 14:00

Der Dachau-Überlebende Ferdinand Hackl schrieb in einem Zeitzeugenbericht: „Auf dem Appellplatz, wo Häftlinge täglich schikaniert und sehr oft auch zu Tode gequält wurden ..., durfte jetzt an freien Sonntagen Fußball gespielt werden. Diese Spiele halfen den spielenden und auch den zuschauenden Häftlingen, ihr Leid und den Hunger – zumindest für die Zeit des Fußballspiels – ein wenig zu vergessen“. Neben Kurt Landauer, Präsident des FC Bayern, wurden 16 Vereinsmitglieder ins KZ Dachau verschleppt.

Kalenderauswahl: