Gaza-Mahnwache

Zeit: 
Samstag, Juli 3, 2010 - 12:00
Ort: 
Karlsplatz (Stachus)

Freiheit für Gaza - Mahnwache

Aufruf zum Protest gegen den israelischen Überfall auf den Hilfskonvoi für Gaza Solidarität mit den Menschen in Gaza

Der völkerrechtswidrige militärische Angriff eines israelischen Militärkommandos auf Hilfsschiffe für Gaza in internationalen Gewässern, bei dem viele Tote und Verletzte zu beklagen sind, ist ein Verbrechen.
Dieser Akt der Piraterie richtete sich gegen eine Hilfsaktion für die Menschen in Gaza, die unter den unmenschlichen Bedingungen der Blockade durch Israel leiden. Wir sind solidarisch mit den AktivistenInnen, die mit diesem Schiffskonvoi ein Zeichen der Solidarität
und der Mitmenschlichkeit gesetzt haben. TeilnehmerInnen des Hilfskonvois waren hunderte VertreterInnen internationaler Solidaritätsgruppen und Hilfsorganisationen sowie u.a. der Schriftsteller Hennig Mankell, ParlamentarierInnen des Bundestages und des Europaparlamentes, sowie eine Friedensnobelpreisträgerin.

Dieser tödliche Überfall ist ein barbarischer Akt, mit dem die Blockade der Menschen in Gaza gegen den weltweiten Widerstand aufrechterhalten werden soll.

Dagegen protestieren wir und fordern:

  • Die völkerrechtswidrige und inhumane Hungerblockade gegen 1,5 Millionen Menschen in Gaza muss sofort beendet werden
  • Die Verantwortlichen für die Piraterie und die Morde auf Schiffen der Hilfsflotte, für Körperverletzungen und Verschleppungen müssen vor unabhängigen internationalen Gerichten angeklagt werden. Eine unabhängige Untersuchung der Kommandoaktion ist nötig.
  • Keine deutschen Waffenlieferungen an Israel
  • Freien Zugang zu Gaza, damit die Menschen Hoffnung erhalten.
  • Schluss mit der völkerrechtswidrigen Besatzung palästinensischer Gebiete

3. Juli, Samstag 12:00 Uhr am Karlsplatz (Stachus)

Veranstalter: 
Palästinensiche Gemeinde München e.V.
Kalenderauswahl: