München liest - aus verbrannten Büchern

Zeit: 
Mittwoch, Mai 10, 2017 - 10:00 - 18:00
Ort: 
Königsplatz

öffentliche Gedenkveranstaltung (mit der Landeshauptstadt München) mit Lesungen aus Büchern, die von den Nazis und ihren Helfern 1933 verbrannt wurden.

Unter dem Motto:
München liest - aus verbrannten Büchern

Für Frieden und Gerechtigkeit - gegen Militarismus und Krieg.

Wenn Sie heuer auf dem Königsplatz fünf Minuten lesen möchten, melden Sie sich bitte unter Tel. 089 - 157 32 19
oder per email: w.kastner@ikufo.de
(bitte lassen Sie uns ggfs. Autor/in und gewünschte Zeit wissen und vielleicht bringen Sie ein Foto des Autors im Format DIN A 3 mit?.)

Mitveranstalter:
- Börsenverein des Deutschen Buchhandels - Landesverband Bayern
- Bund für Geistesfreiheit, München
- DGB-Landesbezirk Bayern
- Europäische Janusz Korczak Akademie
- Evangelische Versöhnungskirche Dachau
- Evangelisch-Lutherisches Dekanat München
- Hochschule München
- Israelitische Kultusgemeinde, München und Oberbayern
- Landeshauptstadt München mit
Kulturreferat, Fachgebiet Stadtgeschichte
Literaturhaus
Monacensia
Münchner Kammerspiele
Münchner Volkshochschule
Münchner Volkstheater
NS-Dokumentationszentrum
Referat für Bildung und Sport
- Ludwig Maximilians Universität, Institut für Deutsche Philologie
- München ist bunt
- Neue Münchner Schauspielschule
- Oskar-Maria-Graf-Gesellschaft
- PEN-Zentrum
- Residenztheater München
- Stiftung Bayerische Gedenkstätten
- St. Michaelsbund
- ver.di Bayern
- VS Verband der Schriftsteller

Veranstalter: 
ikufo + s.o.
Kalenderauswahl: