Israel/Palästina: Die neuen Richtlinien der EU

Zeit: 
Mittwoch, Januar 29, 2014 - 19:00
Ort: 
Saal der Initiativgruppe, Karlstr. 50, Rgb.

Vortrag und Diskussion mit Shir Hever - Englisch mit Übersetzung

Shir Hever schreibt dazu: Die Europäische Union erließ neue Richtlinien für die Finanzierung von israelischen Projekten. Sie sollen 2014 in Kraft treten. Die Richtlinien verursachten einen Aufruhr in Israel, weil sie Projekte in den besetzten palästinensischen Gebieten ausschließen. Der Aufruhr macht deutlich, wie sehr Israel von der Legitimierung und der Unterstützung durch Europa abhängt. Er macht aber auch deutlich, dass die Europäische Union bis dato in der Tat bestimmte Teile der israelischen Besatzung finanziert hat.

Shir Hever ist israelischer Wirtschaftswissenschaftler und arbeitet u. a. für das Alternative Information Center in Jerusalem. Eine israelisch-palästinensische Organisation, die sich mit dem Thema soziale Gerechtigkeit in Israel befasst.

Shir Hever forscht seit einigen Jahren über den wirtschaftlichen Grundlagen und Folgen der Besatzung. 2010 erschien sein Buch “The Political Economy of Israels Occupation - Repression beyond Exploitation”

Veranstalter: 
Jüdisch-Palästinensische Dialoggruppe München
Kalenderauswahl: