Liebe Freundinnen und Freunde

des Münchner Friedensbündnisses,
 

wir laden Euch herzlich ein zum nächsten

Bündnisplenum am Donnerstag, den 19.7. um 19,30 Uhr

im DGB-Haus, Schwanthalerstr.64, Raum 007, Haus 1, Erdgeschoss

6.Juli 2001

Unser Vorschlag zur Tagesordnung:

1. Aktuelle Viertelstunde

2. Dr. Eleonore Romberg: Militarisierung der Gesellschaft

3. Berichte und Anliegen aus den Gruppen

4. Verschiedenes. Termine
 

Im Rahmen der Friedensthemen wird Eleonore Romberg (Internationale Frauenliga für Frieden und Freiheit) beim nächsten Plenum am 19.7. über die zunehmende Militarisierung der Gesellschaft informieren. Ein Thema, das unsere besondere Aufmerksamkeit verdient und zu dem wir Euch besonders einladen.

Wir machen Euch darauf aufmerksam, dass das Manuskript der guten Rede, die Eckart Spoo zum Ostermarsch gehalten hat, nun vorliegt. Ihr erhaltet es schriftlich auf Bestellung, oder über Internet www.muenchner-friedensbuendnis.de/aktuelles/oma2001.reden.html

Das Bündnis gegen den Atomreaktor FRM 2 wird für seinen jahrelangen aktiven Widerstand gegen den Garchinger Forschungsreaktor vom Bund Naturschutz geehrt mit der Vereinsnadel in Gold für Rudi Ammannsberger, Gina Gillig, Christina Hacker, Ingrid Wundrak und Karin Wurzbacher. Die Verleihung findet am 18.7. um 19 Uhr im Garchinger Bürgerhaus statt.Wir gratulieren!

Das EineWelt Haus in der Schwanthalerstraße 80 hat vom 13. Bis 20.7. seine Eröffnungs- woche. (Telefon 85637513). Es gibt ein reiches Programm, darunter am 16.7. um 18 Uhr ein Referat der BIFA: Internationale Solidarität - nur ohne Militär.

Am Wochenende 20./21.7.würde man gern an mindestens drei Stellen gleichzeitig sein:

- Proteste gegen der Weltwirtschaftsgipfel in Genua ( Tel.2180-2071/2/3)

- Bayernweiter Aktionstag in Neuburg/Donau zum Flugtag des Jagdgeschwaders äMölders" (siehe unseren Rundbrief vom 11.6.)

- Umzingelung der Münchner Börse, Aufruf von attac München (siehe Beilage)

- Benefizkonzert für die Kinder von Tschernobyl, veranstaltet von Mütter gegen Atomkraft

- Fest der Solidarität, Rotkreuzplatz, Koordination Münchner Bündnis gegen Rassismus

Für den 6.8., Hiroshima-Tag, bereiten das Netzwerk Wirtschaften für das Leben und die Truderinger Frauen für Frieden und Abrüstung eine Veranstaltung auf dem Marienplatz vor (siehe Beilage).

Aus dem Arbeitskreis Organisation grüßen Euch herzlich

Renate Müller, Gertrud Scherer, Bernd Michl, Franz Iberl, Gerta Manz