Münchner Friedensbündnis  - c/o Friedensbüro e.V., Isabellastr. 6, 80798 München misstraut der Kriegspropaganda!
Wir  Aktuelles  Rundbrief  Archiv  Links Home


Rundbrief Januar 2004

Liebe Freundinnen und Freunde des Münchner Friedensbündnisses,
liebe FriedensfreundInnen aus Südbayern, die diesen Rundbrief ebenfalls erhalten,

wir laden euch herzlich ein zum ersten Bündnisplenum 2004 am

Donnerstag, 29. Januar 2004 um 19.30 Uhr
im DGB-Haus, Schwanthalerstr. 64, Raum 005 EG

Unser Vorschlag zur Tagesordnung:

  1. Aktuelle Viertelstunde - spart die Bundeswehr wirklich?
  2. Aktionen zur „Sicherheits“-Konferenz
  3. Ostermarsch 2004
    - Besprechung des Aufrufs
    - Termin und Ablauf
  4. Berichte und Anliegen aus den Gruppen
  5. Verschiedenes                              

In der Anlage findet Ihr den Aufruf des Münchner Friedensbündnisses zu den Aktivitäten anlässlich der „Sicherheits“-Konferenz. Bitte, nehmt an den Veranstaltungen teil und helft mit, dass sie zu einem eindrucksvollen Ausdruck unserer Forderung nach gewaltfreier Lösung von Konflikten werden!
Das Wochenende ist zugleich der Beginn einer Reihe von Aktionen  in diesem Jahr, die sich mit Neoliberalisierung und Sozialabbau – die in der EU-Verfassung festgeschrieben werden sollen – befassen. Beachtet bitte auch die Spendenaufrufe in den Flyern. Widerstand kostet Geld!
HelferInnen für Plakatieren, Flugblätter-Verteilen u.ä. bitte im Friedensbüro melden!

„Nach der Demo ist vor der Demo“, und so gilt es, den Ostermarsch 2004 vorzubereiten. Der Ostermarsch – Aufruf,  der diesem Rundbrief beiliegt, wird beim Plenum besprochen und verab-schiedet. Wie immer, ist dies auch eine Gelegenheit zur Information und Meinungsbildung über aktuelle friedenspolitische Fragen. Daher die Bitte, zu kommen oder uns eure Meinung zum Aufruf vorab mitzuteilen.
Da am 3. April, also eine Woche vorher, bundesweite Demos  gegen Sozialabbau stattfinden, klären wir zur Zeit, ob wir bei  dieser Demo unsere speziellen Anliegen wirkungsvoll darstellen können. Wenn ja, müssen wir beim Plenum überlegen, ob in diesem Jahr der Ostermarsch mit der Demo gegen Sozialabbau zusammengelegt wird und in welcher Form.

Die Mahnwachen sind bis auf Weiteres wieder am Marienplatz, und zwar jeden Donnerstag von 16.00 bis 17.30 Uhr. Hier erhält man auch immer Informationen über geplante Veranstaltungen.

Termine:
18.01.-08.02.,  „Schuh-Größen“ Schuhe von Prominenten als Kunstwerke gegen Landminen, Ausstellung von Handicap International im Gasteig
24.01., 19.00 Uhr,  „Globaler Krieg und Sozialabbau", Podiumsdiskussion im EineWeltHaus
29.01.-27.02.,  „Partigiani“ – Der Widerstand in Italien, Fotoausstellung in der Seidlvilla, Nikolaiplatz
29.01., 18.00 Uhr,  „Kein Geld für Krieg“, Politisches Samstagsgebet, Katholische Hochschulgemeinde, Leopoldstraße 11, U3/6 Giselastraße, Ausgang Georgenstraße
05.02.-08.02.,  Aktionen anlässlich der „Sicherheits“- Konferenz
17.02., 19.30 Uhr,  Plenum des Münchner Friedensbündnisses
29.02., 18.00-21.00 Uhr,  Seminar zum Selbstverständnis des Münchner Friedensbündnisses, Einladung folgt

Herzliche Einladung zu den Veranstaltungen und viele Grüße vom Organisationskreis:
Franz Iberl, Klaus Mähler, Gerta Manz, Renate Müller, Rosemarie Wechsler, Günter Wimmer