BIFA

= Münchner Bürgerinitiative für Frieden und Abrüstung

Mahnwache „Für gerechten Frieden im Nahen Osten“

Zeit: 
Freitag, 23. Juli 2010 - 13:00 - 14:00

Ende der Besatzung - Stop the Occupation

regelmäßige Mahnwache

Kalenderauswahl:

Mahnwache „Für gerechten Frieden im Nahen Osten“

Zeit: 
Freitag, 9. Juli 2010 - 13:00 - 14:00

Ende der Besatzung - Stop the Occupation

regelmäßige Mahnwache

Kalenderauswahl:

Mahnwache „Für gerechten Frieden im Nahen Osten“

Zeit: 
Freitag, 25. Juni 2010 - 13:00 - 14:00

Ende der Besatzung - Stop the Occupation

regelmäßige Mahnwache

Kalenderauswahl:

Mahnwache „Für gerechten Frieden im Nahen Osten“

Zeit: 
Freitag, 23. Juli 2010 - 13:00 - 14:00

Ende der Besatzung - Stop the Occupation

regelmäßige Mahnwache

Kalenderauswahl:

Mahnwache „Für gerechten Frieden im Nahen Osten“

Zeit: 
Freitag, 9. Juli 2010 - 13:00 - 14:00

Ende der Besatzung - Stop the Occupation

regelmäßige Mahnwache

Kalenderauswahl:

Mahnwache „Für gerechten Frieden im Nahen Osten“

Zeit: 
Freitag, 25. Juni 2010 - 13:00 - 14:00

Ende der Besatzung - Stop the Occupation

regelmäßige Mahnwache

Kalenderauswahl:

Kleine Wirtschaftsschule

Zeit: 
Freitag, 23. Juli 2010 - 17:00

mit Renate Börger (attac) und Conrad Schuhler (ISW)

Kalenderauswahl:

Kleine Wirtschaftsschule

Zeit: 
Freitag, 25. Juni 2010 - 17:00

von attac + isw

Conrad Schuhler (ISW) bespricht mit uns, inwiefern die Sparprogramme und der IWF die Krise in den EU-Ländern verschärfen werden und was dagegen zu tun ist.

Kalenderauswahl:

Rückkehr nach neun Jahren Flucht

Zeit: 
Montag, 21. Juni 2010 - 20:00

Im Juni wurde Familie Ibrahimi aus Bayern in den Kosova abgeschoben. Wie für viele andere abgeschobene Roma hieß dies ein Leben auf der Müllkippe.

Film und Diskussion
Soliveranstaltung für Familie Ibrahimi am 21. Juni 2010

Kalenderauswahl:

Demonstration gegen das Brokkoli- und Tomatenpatent

Zeit: 
Dienstag, 20. Juli 2010 - 11:00 - 14:00

Demonstration vor dem Europäischen Patentamt in München

Am 20. und 21. Juli setzt sich das Europäische Patentamt in öffentlicher Verhandlung mit dem Brokkoli- und Tomatenpatent auseinander. Jedermann kann daran teilnehmen, solange Platz vorhanden ist. Diese Verhandlung kann weitreichende Konsequenzen für die Patentierbarkeit von Pflanzen und Tieren und damit für Landwirte, Züchter und Verbraucher haben.

Kalenderauswahl: