ver.di-Haus Neumarkterstr. 22, 2. Stock Raum Kurt Eisner

es referiert: Robert Andreasch von a.i.d.a. 

Robert Andreasch wird uns als profunder Kenner der rechten Szene einen Einblick in „München steht auf“ (MSA) geben. Außerdem werden wir Veröffentlichungen auf ihrer Internetseite gemeinsam durchgehen, wie man feststellen kann, wes Geistes Kind MSA ist.

Hintergrund ist, dass MSA ausgerechnet an unserem gewerkschaftlichen Antikriegstag mit einem "Friedensfestival" punkten will. Deswegen laden wir Euch auch ein zum *5. Treffen aktiver Gewerkschafter*innen gegen den Krieg am Samstag, den 13. Juli 13 Uhr*, bei dem unsere Planungen zum Antikriegstag ein wesentliches Thema sind.
Bitte kurz Anmelden: verdi-gegen-rechts@muenchen-mail.de
Ankündigung als PDF
Arbeitskreis Aktiv gegen rechts in ver.di München