Antikriegstag 2023 - Vortrag Heidi Meinzolt

Zeit: 
Freitag, 1. September 2023 - 19:30
Ort: 
EineWeltHaus München, Saal

„Krieg ist das Gegenteil von Leben“
  Ist Europa auf dem falschen Weg?

Die Europäische Politik und der Ukrainekrieg
Wie bewegt sich Deutschland in diesem Konflikt?

Diesen Fragen über die aktuelle politische Lage und besonders
über den Krieg in der Ukraine werden wir nachgehen:
EINLADUNG ZUR VERANSTALTUNG AM ANTIKRIEGSTAG
1. September 2023 um 19.30 Uhr im EineWeltHaus
Schwanthalerstraße 80, München (U-Bahn U4/U5 Theresienwiese)
Referentin:

Heidi Meinzolt

Europaspezialistin der Internationalen Frauenliga für Frieden und Freiheit/IFFF, Gründungsmitglied des Frauensicherheitsrates in Deutschland und des Bündnis 1325, Koordinatorin einer Arbeitsgruppe der Civic Solidarity Platform/CSP der OSZE on Women and Gender Realities in der OSCE Region.

Waffen, Waffen und noch mehr Waffen lautet die Devise der Regierungen und bürgerlichen Opposition im deutschen Bundestag und in vielen EU-Staaten mit Blick auf den völkerrechtswidrigen Angriff Russlands auf die Ukraine. So fällt Stück für Stück in Sachen Waffenlieferungen an die Ukraine ein Tabu nach dem anderen: Von panzerbrechenden Granaten mit abgereichertem Uran bis zu international geächteten Streubomben.
Die umfangreichen Kontakte zur europäischen Friedensbewegung, die Heidi Meinzolt seit Jahren pflegt, zeichnen ein differenzierteres Bild als die Medien. Es gibt einen harten Kern von Friedensaktivist*innen in Europa, die gegen die Militarisierung hart ins Gericht gehen.

Der Antikriegstag erinnert an die gemeinsame grausame Geschichte und die Antwort kann nur sein: „Nie wieder Krieg!“

Außerdem, anderer Veranstalterkreis (Link?):
Demonstration 17:30h Georg-Freundorfer-Platz zum EWH, rechtzeitig zur obigen Veranstaltung.

Veranstalter: 
Münchner Friedensbündnis in Zusammenarbeit mit
Veranstalter: 
der Internationalen Frauenliga für Frieden und Freiheit, Gruppe München
Kalenderauswahl: