München liest - aus verbrannten Büchern

PDF version
Zeit: 
Donnerstag, 10. Mai 2012 - 10:00 - 18:00

Zur Erinnerung an die Bücherverbrennung der Nazis und ihrer akademischen Sympathisantenvon 1933 - ein aktives Denkmal zur Beteiligung:

München liest - aus verbrannten Büchern

und

Brandfleck auf dem Königsplatz

Dazu: um 10.00 Uhr wird der Künstler Wolfram P. Kastner auf dem Königsplatz vor der Antikensammlung (an der Stelle der Bücherverbrennung der Nazis und ihrer Sympathisanten von 1933) wieder eine Brandspur in den Rasen brennen - damit kein Gras über die Erinnerung an den Beginn der Brandstiftung wächst, die im Brand der Synagogen, Städte und Menschen endete.

Am Donnerstag, 10. Mai 2011 von 11.00 bis 18.00 Uhr können wieder engagierte Personen auf dem Königsplatz, am Ort der Bücherverbrennung von 1933, unter dem Motto "München liest - aus verbrannten Büchern" Texte von Schriftsteller/innen vorlesen, deren Bücher 1933 ff in über 60 deutschen Städten verbrannt wurden.

Ab 19.30 Uhr geht die Lesung im Luisengymnasium bis 21.30 Uhr weiter.
Wer Interesse daran hat, selbst aus einem "verbrannten Buch" vorzulesen, kann sich unter der Telefonnummer 089 - 157 32 19 anmelden.

Veranstalter: 
Institut für Kunst und Forschung, München (Wolfram P. Kastner) u.v.a.
Ort: 
Königsplatz vor der Antikensammlung
Kalenderauswahl: