Dachau: Gedenken - Erinnern heißt Kämpfen

Friedenswochen
Zeit: 
Sonntag, 10. November 2019 - 13:00
Ort: 
KZ-Gedenkstätte Dachau

DIE DGB-JUGEND BAYERN ERINNERT AN DIE NOVEMBERPOGROME

Die Nacht vom 9. auf den 10. November 1938, die sogenannte „Nacht der Schande“, markierte den Übergang von Diskriminierung und Ausgrenzung zu offener Feindschaft und der systematischen Vernichtung jüdischen Lebens in Deutschland und Europa. Die systematische Verfolgung und Ermordung von Jüdinnen und Juden durch die NS-Diktatur „(...) war ein Ereignis von solcher Tragweite, dass der Mantel des Vergessens sich nie darüber senken wird. Es ist ein Ereignis außerhalb jeder Zeit“ (Claude Lanzmann).

Das Erinnern und Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus bedeutet für die bayerische Gewerkschaftsjugend seit über 65 Jahren eine nachdenkliche und kritische Auseinandersetzung mit der Vergangenheit. ...

Die DGB-Jugend lädt herzlich zu den diesjährigen Gedenkveranstaltungen ein.

Treffpunkt am Eingang (Tor) des Geländes

  • Begrüßung: Andro Scholl, Bezirksjugendsekretär DGB-Jugend Bayern
  • Gedenkweg zum Krematorium
  • Vorstellung von Biografien von Opfern des KZ Dachau durch Jugendliche
  • Gedenkrede am Krematorium: Georg Restle, Redaktionsleiter des WDR-Politmagazins „Monitor“
  • Gemeinsame Kranzniederlegung zur Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus

Flyer_Gedenken2019.pdf (PDF, 811 kB)

Veranstalter: 
DGB-Jugend Bayern
Kalenderauswahl: