BIFA

= Münchner Bürgerinitiative für Frieden und Abrüstung

„MEDIENMACHT - MEINUNGSMACHT“

Zeit: 
Montag, 12. Mai 2014 - 19:00

mit Almut Hielscher
(langjährige Redakteurin und Korrespondentin bei Stern und Spiegel)
und Henning Hintze
(freierJournalist u.a. fürJungeWelt, ND Nachdenkseiten, FR, NDR und DW)

http://www.muenchen.freidenker.org/?p=38

Wer die Realität und die Machtverhältnisse unserer Welt begreifen will, darf sich auf die etablierten Medien nicht verlassen. Wie entsteht eine Meinung, wie kann sie manipuliert werden?Welchen Zwängen unterliegen die Journalistinnen und Journalisten bei Agenturen, Zeitungen, Zeitschriften, Hörfunk und Fernsehen?

Kalenderauswahl:

„Kul.tour stoppt TTIP“

Zeit: 
Samstag, 10. Mai 2014 - 13:00 - 17:00

attac-Kulturfestival am Max-Josefs-Platz (vor der Staatsoper) . 15:00 Uhr, nicht 14:00 wie ursprünglich angegeben!

Attac protestiert mit Musik und Kabarett gegen das Freihandelsabkommen
u.a. mit Christoph Weiherer, "dem vom Ostermarsch"

Kalenderauswahl:

"Die Waffen nieder!" - Brandspur und Lesung

Zeit: 
Samstag, 10. Mai 2014 - 10:00

Brandspur und Lesung aus verbrannten Büchern am Königsplatz in München

- 81 Jahre nach dem "Verbrennungsakt" der Nazis und ihrer Sympathisanten auf dem Königsplatz in München - werde ich um 10 Uhr wieder einen Brandfleck in den Rasen brennen

(damit kein Gras über die Geschichte wächst)

und eine Lesung aus verbrannten Büchern zusammen mit Ricci Hohlt moderieren:

"München liest aus verbrannten Büchern".

Wie in den vergangenen Jahren laden wir alle ein, am 10. Mai auf dem Königsplatz aus einem der "verbrannten Bücher" vorzulesen

Kalenderauswahl:

Kundgebung gegen TTIP vor der Münchner Vertretung der EU

Zeit: 
Donnerstag, 8. Mai 2014 - 11:00

Hinter verschlossenen Türen verhandelt die EU-Kommission mit dem Handelsbeauftragten der USA über die größte Freihandelszone der Welt. Doch das TTIP bedroht Verbraucher- und Umweltschutzstandards. Gentechnik, Fracking, Wachstumshormone oder Chlor im Fleisch, eine unkritische Zulassung von Chemikalien, Klagerechte für international agierende Konzerne und transatlantische Expertengremien können wir nicht akzeptieren. Deshalb demonstrieren wir zur Europawoche vor der Vertretung der EU-Kommission in Bayern.

Kalenderauswahl:

Die Krise und die Spaltung Europas - Europa am Scheideweg

Zeit: 
Donnerstag, 10. April 2014 - 19:30

Referent: Leo Mayer

Kalenderauswahl:

Assamblea

Zeit: 
Samstag, 5. April 2014 - 14:00 - 17:00

Themenmix von EDJ München:

Ein Pavillon wird aufgestellt um Flyer und diverses Infomaterial zu verteilen. Das Thema sollte TTIP verbunden mit demokratischen Defiziten sein (unser Thema). Die Mitwirkung von Attac und ISW so wie anderen Organisationen ist ausdrücklich erwünscht.

Kalenderauswahl:

10 Jahre nach dem Bombenanschlag des NSU in Köln

Zeit: 
Montag, 31. März 2014 - 19:00

Die Keupstraße kommt nach München – seid alle dabei!
Keupstraße Münih'e geliyor – siz de gelin!
10 Jahre nach dem Bombenanschlag des NSU in Köln
NSU'nun Köln'deki bombalı saldırısından 10 yıl sonra.

Referent_innen:
Mitat Özdemir - Interessengemeinschaft Keupstraße
Massimo Perinelli - Dostluk Sineması / Kanak Attak
A. Sembol - NSU Watch / Fachinformationsstelle Rechtsextremismus München
Kutlu Yurtseven - Dostluk Sineması / Microphone Mafia

Kalenderauswahl:

Mahnwache „Für gerechten Frieden im Nahen Osten“

Zeit: 
Freitag, 25. April 2014 - 13:00 - 14:00

Ende der Besatzung - Stop the Occupation

regelmäßige Mahnwache

Diesmal: Stachus

„Für gerechten Frieden im Nahen Osten“, der Frauen in Schwarz
- jeden 2.u.4. Freitag (wechselnder Standort)

Kalenderauswahl:

Mahnwache „Für gerechten Frieden im Nahen Osten“

Zeit: 
Freitag, 11. April 2014 - 13:00 - 14:00

Ende der Besatzung - Stop the Occupation

regelmäßige Mahnwache

Diesmal: Neuhauserstr. (Richard-Strauss-Brunnen)

„Für gerechten Frieden im Nahen Osten“, der Frauen in Schwarz (z.B.) in der Fußgängerzone
- jeden 2.u.4. Freitag (wechselnder Standort)

Kalenderauswahl:

Politisches Samstagsgebet: Freihandelsabkommen - Vorteile für wen?

Zeit: 
Samstag, 29. März 2014 - 18:00

Freihandelsabkommen - Vorteile für wen?
Konzerne profitieren - Menschen verlieren.

Referent: Achim Brandt (attac), geistlicher Impuls: Wolf-Christion Linhardt

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit verhandeln die EU-Kommission und die USA ein neues Abkommen unter der Abkürzung TTIP (Transatlantische Handels- und Investitions­partnerschaft). Ziel ist die Schaffung eines riesigen freien Marktes und die Set­zung von Standards für die ganze Welt. Die Befürworter preisen den Vertrag mit der Aussicht auf Wachstum und Arbeitsplätze.

Kalenderauswahl: